• Die Clubmitglieder freuen sich über den 20-jährigen Geburtstag des Video-Club-Rastede "Blaulicht '92"

 

 1991 referierte unser heutiger Ehrenvorsitzender Rainer Wolf an der Volkshochschule Oldenburg über das Thema "Video". Nach Ende des VHS-Seminars traf man sich von Januar bis Juli 1992 in lockerer Runde, um über Videofilme zu diskutieren. 9 Videofans dieses Kreises gründeten dann am 5.August 1992 den „Video-Club Rastede“ mit dem Zusatz "Blaulicht ´92", weil als Clubtreff der Aufenthaltsraum der Freiwilligen Feuerwehr Metjendorf diente.

Mit Gründung des Clubs wurde auch die Mitgliedschaft im BDFA (Bund Deutscher Film- und Video Autoren) gesichert. Welche Vorteile das für unsere Mitglieder hat, erfährt man unter: BDFA.

Die zunächst einmal, und seit Anfang 1998 zweimal monatlich stattfindenden Treffs fanden von 1994 bis April 2000 im "Hesterkrug" in Wahnbek statt. Von Mai 2000 bis April 2002 war unser Clublokal mit etwas höherem Ambiente der "Hof von Oldenburg" in Rastede. Wegen des stetigen Anstieges unserer Mitgliederzahl suchten und fanden wir im Mai 2002, im "Lindenhof" in Neusüdende, einen größeren und leiseren Clubraum. Leider wurde durch die zunehmende Popularität auch der Lindenhof immer lauter, sodass wir uns nach einem neuen Domizil umschauten. Seit November 2005 treffen wir uns nun im BAB (Bistro am Bahnhof) in Rastede (im 1.Stock).

2012 feierte der Club sein 20jähriges Bestehen und lud die Rasteder Bevölkerung zu einem „Rasteder Filmabend“ in die KGS Rastede ein. Über 100 begeisterte Besucher sahen preisgekrönte Filme von 14 Autoren. Diese Filme gaben einen guten Querschnitt über die filmischen Aktivitäten unseres Clubs. Aktuell hat der Club 20 Mitglieder.